Zum Hauptinhalt springen

Der Spielsalon City Park weicht Ladenlokal

Es ist das Ende einer Ära: Der Spielsalon City Park hat Ende 2016 geschlossen. Die Umnutzung in einen Gastgewerbebetrieb mit Laden ist publiziert.

Der Spielsalon City Park war ein Unikum. 2014 meldete Radio DRS 3, dass sein Reporter auf der Suche nach sogenannten Arkadenspielen einzig und allein noch in Interlaken fündig geworden sei: Mitten im Dorf, im City Park bei Roland Knecht, der die Halle 20 Jahre lang geführt habe.

Die Zeit der Spielhalle ist seit dem 31. Dezember 2016 endgültig vorbei, das im Westernstil gehaltene Reklameschild ist entfernt, die Fensterrahmen wurden auf Rot umgestrichen. Im Innern wird hinter Plastikschutzvorhängen gearbeitet. Das in Interlaken publizierte Baugesuch zeigt, was neu geplant ist: Umnutzung in ein Ladenlokal mit Gastgewerbebetrieb und Aussenbewirtschaftung.

Im Innern soll es 15 Sitzplätze geben, aussen 12. Zwei Reklametafeln werden auf die neue Nutzung hinweisen. Es wird um Bier gehen, wie Gesuchsstellerin Sandra Bolland vom Three Tell in Matten auf Anfrage bestätigt. Sie freut sich auf den künftigen Betrieb im Eckhaus gegenüber dem Hüsi-Bierhaus. Bis zum 1. Mai sind noch Einsprachen beim Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli möglich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch