Zum Hauptinhalt springen

Der Verein Kunstgesellschaft wird in einem Jahr aufgelöst

Der Verein Kunstgesellschaft Interlaken (KGI) wird per 30. April 2017 aufgelöst und geht mit Galerie und Schlosskeller in die Stiftung Kunsthaus über. Die Hauptversammlung stimmte dem Vorgehen zu.

Der Verein Kunstgesellschaft Interlaken (KGI) wird aufgelöst, der Schlosskeller Interlaken wird durch das Komitee selbstständig weitergeführt.
Der Verein Kunstgesellschaft Interlaken (KGI) wird aufgelöst, der Schlosskeller Interlaken wird durch das Komitee selbstständig weitergeführt.
Anne-Marie Günter

Die ausserordentliche Vereinsversammlung der Kunstgesellschaft Interlaken (KGI) im November letzten Jahres hat einstimmig beschlossen, dass der Verein in die Stiftung Kunsthaus übergeht und Galerie und Schlosskeller ihre bisherigen Tätigkeiten im Rahmen der Stiftung weiterführen.

Der seit zwei Jahren präsidentenlose Vorstand habe sich Gedanken über die Zukunft der KGI nach dem Inkrafttreten der ­kantonalen Kulturförderungsverordnung am 1. Januar 2017 gemacht, erklärte der Versammlungsleitende Kassier Urs Weisskopf der Hauptversammlung ­diesen Entscheid.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.