Zum Hauptinhalt springen

Der Weltmeister will jetzt etwas Ruhe

Yannick Glatthard hat die Weltspitze aufgemischt und wurde Weltmeister im Eisklettern. Jetzt ist erst mal Erholung angesagt, und dann will er sein Bergführerdiplom erlangen.

Tatzen wie ein Löwe und ein Herz für die Berge: Eiskletterer-Weltmeister Yannick Glatthard.
Tatzen wie ein Löwe und ein Herz für die Berge: Eiskletterer-Weltmeister Yannick Glatthard.
Bruno Petroni

Sein Gesichtsausdruck kombiniert mit der lockigen Haarpracht erinnert an einen filigranen Uniabsolventen. Die Riesenpranken und muskulösen Unter- und Oberarme hingegen lassen erahnen, was für ein riesiges Kräftepotenzial im Körper von Yannick Glatthard steckt.

Der 21-jährige Meiringer Zimmermann ist auf dem direkten Weg zum Bergführerdiplom – ohne Umwege. Das Bergführergen und die Liebe zur Natur hat er schon von seinem Grossvater übertragen bekommen. Nun feierte der mehrfache Juniorenweltmeister im Eisklettern vor zwei Wochen mit dem Gewinn der U-22-WM in Finnland den grössten Erfolg seiner noch jungen Karriere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.