Zum Hauptinhalt springen

Devise: «Nicht stehen bleiben – vorwärts laufen!»

Die 24. Generalversammlung der Dorf­organisation wählte Solveig Lanz Kernen neu in den Vorstand. Die Mitglieder bekamen von BDG-Geschäftsführer Matthias In-Albon Informationen zum Neubauprojekt Gondelbahn Saanersloch.

Fritz Leuzinger
Mit Herzlichkeit: Präsidentin Brigitte Hoefliger-von Siebenthal (l.) gratuliert Solveig Lanz Kernen zur Wahl in den Vorstand der Dorforganisation.
Mit Herzlichkeit: Präsidentin Brigitte Hoefliger-von Siebenthal (l.) gratuliert Solveig Lanz Kernen zur Wahl in den Vorstand der Dorforganisation.
Fritz Leuzinger

In der Dorforganisation Saanenmöser mit ihren 160 Mitgliedern sind Einheimische wie auch internationale Gäste vereint. Dies veranlasste Präsidentin Brigitte Hoefliger-von Siebenthal dazu, die Verhandlungen zur 24. Generalversammlung in Schriftsprache zu führen. Aus ihrem Jahresbericht lassen sich touristische Sorgenfalten ableiten.

Zum einen warteten die Touristiker und die Gäste im vergangenen wie auch in diesem Winter auf das erlösende Weiss. Dazu kommt die Ungewissheit: Wie weiter mit der Saanerslochbahn? Auch weht im Saanenland touristisch eine steife Brise.

«Noch besser werden»

Für Präsidentin Hoefliger heisst die Devise trotz der Besorgtheit vorwärts gehen: «Am einen oder anderen Ort spürt man eine Unzufriedenheit langjähriger Gäste ob der vermeintlichen Untätigkeit von uns Verantwortlichen.

Unsere Destination muss ihre Herausforderung anpacken, alle Leistungsträger müssen noch besser werden.» Mit viel Herzblut engagiert sich der Vorstand mit einem «offenen Ohr» für die Interessen der Bevölkerung wie auch für die Gäste.

Geringer Verlust

Solveig Lanz Kernen, Gastgeberin im Hotel Le Petit Relais, wurde mit Applaus in den siebenköpfigen Dorfvorstand gewählt. Heidi Schopfer-Hefti und Anita Haldi wurden für eine weitere Amtsdauer in ihrem Amt bestätigt. Mit einem geringen Verlust von 1635 Franken musste die Jahresrechnung 2015/2016 abgeschlossen werden.

Im Informationsvortrag von Matthias In-Albon, Geschäftsführer der Bergbahnen Destination Gstaad (BDG), waren Bergbahnen allgemein, vor allem aber die beiden Gondelbahn-Neubauprojekte Saanenmöser–Saanerslochgrat und Gstaad–Eggli die Schwerpunkte (wir haben berichtet). Die Betriebsaufnahme der neuen Gondelbahn Saanerslochgrat darf Ende November 2018 erwartet werden. Am Eggli ist der Termin der Inbetriebnahme noch ungewiss.

Beschneite Pisten sind offen

Die Wetterkapriolen mit wenig Schnee, grosser Kälte und Föhn mit Regen waren für die Verantwortlichen der BDG eine grosse Herausforderung. Dazu BDG-Geschäftsführer Matthias In-Albon: «Aktuell liegen auf allen künstlich beschneiten Pisten zwischen 30 und 50 Zentimeter Schnee. Diese Abfahrten mit guten Verhältnissen sind und bleiben offen.»

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch