Zum Hauptinhalt springen

Die bösesten Berner Jungschwinger steigen in die Hosen

Diesen Samstag, eine gute Woche vor dem Brünigschwinget, findet an gleicher Stätte der Bernisch-kantonale Nachwuchsschwingertag statt.

Christoph Buchs
Die Naturarena bei der Brünig-Passhöhe ist am Samstag Schauplatz des Bernisch-kantonalen Nachwuchsschwingertages. 170 Jungschwinger kämpfen um die Doppelzweige.
Die Naturarena bei der Brünig-Passhöhe ist am Samstag Schauplatz des Bernisch-kantonalen Nachwuchsschwingertages. 170 Jungschwinger kämpfen um die Doppelzweige.
Archiv/Andreas Blatter

Kilian Wenger, Niklaus Zenger, Bernhard Kämpf, Remo Käser, Christian Stucki, Simon Anderegg, Erich Fankhauser. Die Namen auf der Siegerliste der Bernisch-Kantonalen Nachwuchsschwingertage sind klingend, im Fall von Wenger gar königlich.

Gut möglich also, dass diesen Samstag in der Naturarena auf dem Brünig künftige eidgenössische Kranzschwinger oder gar Schwingerkönige in die Zwilchhosen steigen. 170 junge Sportler nehmen am Bernisch-kantonalen Nachwuchsschwingertag teil. 150 Berner sind dabei, davon rund 40 Oberländer. Als Gäste eingeladen wurden 13 Schwinger aus dem Kanton Thurgau sowie sieben Jungtalente aus Obwalden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen