Zum Hauptinhalt springen

Die Brücken gar nicht erst abbrechen

Als Erste in der Schweiz stossen die Psychiatrischen Dienste der Spitäler fmi ein Open-Dialogue-Projekt an. Open Dialogue ermöglicht Kriseninterventionen zu Hause und bezieht konsequent Stärken und Umfeld der Patienten ein.

Ein Anruf an den psychiatrischen Dienst und die Krisenbewältigung wird flexibel zu Hause oder anderswo am runden Tisch organisiert (Symbolbild).
Ein Anruf an den psychiatrischen Dienst und die Krisenbewältigung wird flexibel zu Hause oder anderswo am runden Tisch organisiert (Symbolbild).
Keystone

Andrea Zwicknagl hat schon ein paar psychotische Krisen hinter sich, in denen sich ihre Wahrnehmung der Umwelt plötzlich auf beängstigende Weise verschob. Aber sie hat auch einen Freundeskreis, auf den sie sich verlassen kann.

Und ihre Freundinnen wollen ihr eigentlich helfen, Krisen im gewohnten Umfeld durchzustehen, damit sie anschliessend leichter und schneller in ihren Alltag zurückfindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.