Mürren

Die Synchronkünstler feierten am Schilthorn

Mürren Das Swiss Snow Happening am Schilthorn, die Schweizer Meisterschaft der Skilehrer, wurde am Samstag mit der Königsdisziplin abgeschlossen: dem Formationsfahren.

Zum vierten Mal in Serie Schweizer Meister: Das Demoteam der Bündner Skischule Saas (bei Klosters). Darüber ist die Gondel der obersten Sektion der Schilthornbahn auf dem Weg zum Gipfel zu sehen.

Zum vierten Mal in Serie Schweizer Meister: Das Demoteam der Bündner Skischule Saas (bei Klosters). Darüber ist die Gondel der obersten Sektion der Schilthornbahn auf dem Weg zum Gipfel zu sehen. Bild: Bruno Petroni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da hätte selbst 007 James Bond Augen gemacht: Mit verblüffender Synchronität fuhren an der Schweizer Meisterschaft der Schneesportlehrer 58 Demoteams in Achterformationen vom Birg ins Engetal hinunter. Am schönsten taten dies bereits zum vierten Mal in Folge die Saaser aus dem Prättigau (Bild). Immerhin konnten sich die Saanenländer auf dem zweiten Rang klassieren. Bei den Damen wurden ebenfalls die Saanerinnen beste Oberländer auf dem fünften Platz.

OK-Chef und Schilthornbahn-Direktor Christoph Egger strahlte und sprach von einem rundum gelungenen Event: «Alle Wettkämpfe verliefen reibungslos, und auch das Rahmenprogramm liess keine Wünsche offen – dies alles dank des unermüdlichen Einsatzes unserer 300 freiwilligen Helfer. Wir sind stolz, als eine der kleinsten Skischulen der Schweiz einen derart grossen Event erfolgreich organisiert und durchgeführt zu haben.»

Ein grosser Event war es tatsächlich, starteten doch während der vier Tage dauernden Landesmeisterschaften nicht weniger als 985 Schneesportlehrerinnen und -lehrer aus 80 Skischulen in neun Disziplinen. Die höchste Auszeichnung – der goldene Helm – ging an die polysportivsten Schneesportlehrer, die mit drei Geräten (Ski, Telemark, Langlaufski oder Snowboard) an drei verschiedenen Wettkämpfen die besten Resultate erzielten. Dies waren der St. Moritzer Elias Luminati und Beatrice Zimmermann aus Engelberg.

Nächstes Jahr findet das Swiss Snow Happening in Scuol statt. (Berner Zeitung)

Erstellt: 16.04.2018, 08:17 Uhr

Kommentare

Blogs

Wettermacher Warum ist im April schon Sommer?

Die Welt in Bildern

Schlangenlinien: Arbeiter pflügen die Strasse auf dem Splügenpass. Der Pass verbindet den Kanton Graubünden mit Italien. Auf dem Gipfel lagen bis zu 6 Meter Schnee. (20.April 2018)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...