Einsprache beim AGR

Grindelwald

Einstimmig genehmigt der Gemeinderat die Änderungen zweier Überbauungsordnungen im Zusammenhang mit der V-Bahn. Eine offene Einsprache wird dabei weitergereicht.

  • loading indicator

Der Gemeinderat Grindelwald gibt grünes Licht für die Änderungen der Überbauungsordnungen «Beschneiung Grund-Männlichen-Kleine Scheidegg» und «Erschliessung Grund». Diese sind Teil der V-Bahn. Es handelt sich um eine Zusatzschleife, die nötig wurde, weil im Verlauf des Ver­fahrens klar wurde, dass die Zuteilung der Zuständigkeiten zwischen Bund und Kanton fehlerhaft war. Weshalb die Justiz-, Gemeinde und Kirchendirektion (JGK) entsprechende Beschwerden teilweise guthiess.

Der Gemeinderat genehmigte am Dienstag die Änderungen einstimmig. Dies in Kenntnis einer noch unerledigten Einsprache. Die Akten inklusive der Einsprachen gehen nun an das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR). Die Verantwortlichen der Jungfraubahnen hoffen, im Frühsommer mit dem Bau der Bahn beginnen zu können.

sgg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt