Zum Hauptinhalt springen

Einsprache verhindert den Herreney-Baustart

Der Kanton hat die Genehmigung der Überbauungsordnung für das Grossbauprojekt Herreney in Interlaken öffentlich bekannt gemacht. Ein privater Einsprecher verzögert das Projekt.

Das Projekt «Herreney» in Interlaken bleibt vorerst durch eine Einsprache blockiert.
Das Projekt «Herreney» in Interlaken bleibt vorerst durch eine Einsprache blockiert.
zvg

Das Grossbauprojekt Herreney mit 180 Wohnungen kommt nur schleppend voran.Gründe dafür waren etwa die hohe Arbeitsbelastung des Amts für Gemeinden und Raumordnung (AGR) durch die Revision des kantonalen Richtplans in diesem Jahr. Dadurch wurde das Genehmigungsverfahren für das Projekt um Monate verzögert. Die Bauherrschaft, die Hauenstein Immobilien AG, war zum Warten verdammt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.