Zum Hauptinhalt springen

Erfolge in Langenthal

Drei junge Berufsleute der Sparte Carrosserie schnitten an der Schweizer Berufsmeisterschaft erfreulich ab.

gls
Waren erfolgreich an der Berufsmeisterschaft: Tamara Lüthi, Carrossierin Lackiererei, Lehrlingsausbildner Pascal Lehmann und Marcel Wyssmüller, Carrossier Spenglerei.
Waren erfolgreich an der Berufsmeisterschaft: Tamara Lüthi, Carrossierin Lackiererei, Lehrlingsausbildner Pascal Lehmann und Marcel Wyssmüller, Carrossier Spenglerei.
Guido Lauper

Tamara Lüthi, Carrossierin Lackiererei, und Marcel Wyssmüller, Carrossier Spenglerei, nahmen in Langenthal an der Schweizer Berufsmeisterschaft teil. Lehrlingsausbildner Pascal Lehmann bewarb sich um den Titel «Lehrmeister des Jahres 2016».

Die drei Mitarbeitenden der Carrosserie Spiez AG zeigten starke Leistungen. Tamara Lüthi ­erreichte den vierten Rang bei den Carrossiers Lackie­rerei. Tamara Lüthi musste an einer Seitenwand inklusive Türe unter Zeitdruck und überaus höchsten Qualitätsansprüchen verschiedene Aufgaben meistern.

Titel knapp verpasst

Marcel Wyssmüller (Bild) schaffte es auf den zweiten Rang und wurde somit Vizemeister der Carrossiers Spenglerei. In seiner Sparte mussten die Kandidatinnen und Kandidaten eine Seitenwand ausbeulen, trennen und wieder einsetzen sowie zahlreiche Schweissarbeiten ausüben.

Pascal Lehmann (Bild) verpasste den Titel des Lehrmeisters des Jahres 2016 knapp, erhielt mit seinem Lernenden aber die meisten Stimmen vom Publikum. Er musste mit einem Lehrling einen zerschnittenen Kotflügel ohne Plan und unter Zeitdruck zusammenleimen.

Dabei wurde die Art und Weise der Führung und Zusammenarbeit mit dem Lernenden beobachtet.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch