Zum Hauptinhalt springen

Es ist für ein Skifest angerichtet

Heute Samstag findet in Adelboden das Skiweltcuprennen statt. Die Impressionen zum Fest neben der Piste.

Ganz nach vorne reichte es ihm dann doch nicht, doch der Schweizer Daniele Sette war ein gefragter Interviewpartner, holte der 27-Jährige doch in Adelboden seine ersten Weltcup-Punkte: «Dass mir das vor dem Heimpublikum vor dieser einmaligen Kulisse gelungen ist, ist einfach unglaublich», sagt der Engadiner, der sich 12 Jahre lang im Ski-Zirkus auf eigene Faust durchgeschlagen hat.
Ganz nach vorne reichte es ihm dann doch nicht, doch der Schweizer Daniele Sette war ein gefragter Interviewpartner, holte der 27-Jährige doch in Adelboden seine ersten Weltcup-Punkte: «Dass mir das vor dem Heimpublikum vor dieser einmaligen Kulisse gelungen ist, ist einfach unglaublich», sagt der Engadiner, der sich 12 Jahre lang im Ski-Zirkus auf eigene Faust durchgeschlagen hat.
Barbara Schluchter
Mirko Aubert, Marketingchef beim FC Thun (links), und Daniel Eschmann, Geschäftsleiter bei Hauenstein Immobilien, geniessen nach dem Rennen die Atmosphäre und Geselligkeit im Festzelt. «Die Adelbodner sind hervorragende Gastgeber», sagt Daniel Eschmann, der bereits zum zehnten Mal hier zu Gast ist.
Mirko Aubert, Marketingchef beim FC Thun (links), und Daniel Eschmann, Geschäftsleiter bei Hauenstein Immobilien, geniessen nach dem Rennen die Atmosphäre und Geselligkeit im Festzelt. «Die Adelbodner sind hervorragende Gastgeber», sagt Daniel Eschmann, der bereits zum zehnten Mal hier zu Gast ist.
Jürg Spielmann
Das Gedränge bei den Eingängen zum Weltcupdorf ist gross, das schöne Wetter lock viel Publikum An den Weltcup-Klassiker.
Das Gedränge bei den Eingängen zum Weltcupdorf ist gross, das schöne Wetter lock viel Publikum An den Weltcup-Klassiker.
Jürg Spielmann
1 / 22

Welch ein Auftakt zur Oberländer Weltcupwoche: Stahlblauer Himmel, eine trotz Schneemangel perfekte Piste und bereits Tausende Skifans im noch schattig-kalten Weltcupdorf im Adelbodner Boden. Die Organisatoren rechnen mit mehr Besuchern als im Vorjahr. Damals wurden am Riesenslalom-Samstag 23‘000 Zuschauer am Cuuenisbärgli gezählt.

Video: SDA

Um 10.30 Uhr startete der erste Lauf des Riesenslaloms. Die beiden Brüder Chrigel und Michi Maurer waren eine halbe Stunde vor dem Rennen mit ihren Gleitschirmen zur Unterhaltung der angereisten Fans im Zielgelände gelandet.

----------

Der Koch Dieter Walliser erzählt im Podcast «Rede wi druckt», wie das Essen für 1000 VIP-Gäste nach Adelboden kommt und warum Fleisch Chefsache ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch