Zum Hauptinhalt springen

Etappensieg für die Bergführer

Im Streit um drei gesperrte Skitourenrouten im Bereich des Schwarzhorns haben die Bergführer vor dem Verwaltungsgericht einen Teilerfolg erzielt. Immerhin sind sie jetzt beschwerdeberechtigt – wenn dann mal eine Verfügung vorliegt.

Beliebtes Skitourenziel: Das Schwarzhorn und seine Umgebung. Links unten die in den Chrinnenboden hinaufführende Sesselbahn Schilt.
Beliebtes Skitourenziel: Das Schwarzhorn und seine Umgebung. Links unten die in den Chrinnenboden hinaufführende Sesselbahn Schilt.
Bruno Petroni

Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern pfeift in seinem kürzlich veröffentlichten Entscheid die kantonalen Behörden zurück: Es heisst eine Beschwerde des Bergführervereins Grindelwald gut. Streitpunkt sind Skitouren im Jagdbanngebiet Schwarzhorn – oder genauer die drei strittigen Routen Gerstenlücke, Schöniwenghörner und Bandspitz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.