Zum Hauptinhalt springen

Fast eine Million Franken Jahresgewinn

Die Raiffeisenbank Niedersimmental blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Die Raiffeisenbank in Oey.
Die Raiffeisenbank in Oey.
Archiv/Kerem S. Maurer

Die Raiffeisenbank Niedersimmental erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 «ein erfreuliches Ergebnis und setzt das kontinuierliche Wachstum ihrer Kundenausleihungen und Kundeneinlagen fort», teilt sie mit. «Dank einer soliden Bilanzstruktur und der stabilen Risikosituation» resultierte ein Jahresgewinn von 984'000 Franken.

Die Kundenausleihungen stiegen um 1,3 Prozent auf 458 Millionen Franken. Damit behaupte die Raiffeisenbank «erfolgreich ihre traditionell starke Position insbesondere im Hypothekargeschäft». Und: «Dank einer sorgfältigen Risiko- und Bonitätsprüfung konnte die sehr hohe Qualität des Portfolios beibehalten werden.» Die Wertberichtigungen für Ausfallrisiken seien im Verhältnis zu den Kundenausleihungen «sehr bescheiden».

Zufluss an Kundeneinlagen

Das Wachstum der Kundeneinlagen konnte mit dem Anstieg der Ausleihungen mithalten. Die Kundengelder stiegen um 1,05 Prozent auf 461 Millionen Franken. Diese Zunahme widerspiegle das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in die Raiffeisenbank Niedersimmental. Gemäss Mitteilung «erhärtet sich die komfortable Bilanzstruktur in der Tatsache, dass sämtliche Ausleihungen mit Kundengeldern refinanziert sind».

Die Ertragsseite entwickelte sich im Berichtsjahr 2019 aufgrund des hartnäckig anhaltenden Tiefzinsumfeldes schwächer. Der Geschäftserfolg ist um 4,1 Prozent gesunken. Das Zinsengeschäft bleibt mit 6,1 Millionen (minus 2,6 Prozent) der wichtigste Ertragspfeiler. Aufgrund höherer Transaktionsvolumen nahm der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft um 9,8 Prozent auf 442'000 Franken zu.

Auch der Erfolg aus dem Handelsgeschäft sowie die übrigen ordentlichen Erträge sind höher als im Vorjahr. Und der Geschäftsaufwand ist um 1,6 Prozent gestiegen.

pd/aka

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch