Zum Hauptinhalt springen

Fusion geht in letzte Runde

Die Kirchgemeindeversammlung in der St.-Niklaus-Kapelle Gstaad stimmte der Ausarbeitung eines Fusionsvertrages für die Kirch­gemeinden Gsteig und Saanen zu. Im Juni 2017 wird überdie Fusion abgestimmt.

Die Wiedergewählten Debora Hefti, ­Valerie Wyss, Arthur Haldi und die Neugewählte Beatrice Hauswirth und Isabelle Matti (v. l.).
Die Wiedergewählten Debora Hefti, ­Valerie Wyss, Arthur Haldi und die Neugewählte Beatrice Hauswirth und Isabelle Matti (v. l.).
Verena Holzer

Im August 2016 haben die Kirchgemeinderäte Saanen und Gsteig den Grundlagenbericht zur Fusion der beiden Kirchgemeinden verabschiedet. Die Beratungen zeigten, dass es bei den kirchlichen Angeboten keine Änderungen geben wird, das heisst, dass alle Projekte der Kirchgemeinden beibehalten werden.

Kompromisslösung bei KUW

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.