Zum Hauptinhalt springen

Grosse Feier für das 125-jährige BZI

Die Berufsschule Interlaken BZI feierte ihr 125-jähriges Bestehen auf dem Des-Alpes-Areal. Neben guten Wünschen waren Perspektiven der Berufslehre ein Thema, dazu gabs ein grosses Konzert.

Mit Geburtstagstorte: Flo (l.) und Brian von der Band The II Romans mit der Geburtstagstorte, dahinter Herbert Seiler (v.l.), Präsident des Schulrats, Theo Ninck, Vorsteher Amt für Bildung, Rektor Urs Burri, Regierungspräsidentin Beatrice Simon und Alt-Vizerektor Res Grossniklaus.
Mit Geburtstagstorte: Flo (l.) und Brian von der Band The II Romans mit der Geburtstagstorte, dahinter Herbert Seiler (v.l.), Präsident des Schulrats, Theo Ninck, Vorsteher Amt für Bildung, Rektor Urs Burri, Regierungspräsidentin Beatrice Simon und Alt-Vizerektor Res Grossniklaus.
Anne-Marie Günter
Regierungsrat Christoph Ammann (l.), interviewt von Swen Allenbach, einst Hochbauzeichner-Lehrling am BZI.
Regierungsrat Christoph Ammann (l.), interviewt von Swen Allenbach, einst Hochbauzeichner-Lehrling am BZI.
Anne-Marie Günter
1 / 4

Sonntag, 4. April 1891: Zum ersten Mal besuchten junge Leute eine berufsbegleitende Schule in Interlaken; jeweils am Sonntag und am Mittwochabend. Im gleichen Jahr übernahm die Gemeinde Aarmühle offiziell den schon gebräuchlichen Namen Interlaken. Das BZI kam für seine grosse 125-Jahr-Feier in Interlakens Festdorf auf dem Des-Alpes-Areal und hatte damit eine grosse Bühne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.