Zum Hauptinhalt springen

Grundstein für den Schulneubau ist gelegt

Eine schmucke Kupferbox, gefüllt mit Zeitzeugen, wurde als Grundstein für den Neubau der Schule Bönigen gelegt. Viele der Bauarbeiten konnten in der Gemeinde vergeben werden.

Die Kupferbox mit unterzeichneten Bauplänen und aktueller BO-Ausgabe (v. l.): Bönigens Gemeindepräsident Herbert Seiler, Architekt Patrick Gurtner und Projektleiter Roland Oppliger.
Die Kupferbox mit unterzeichneten Bauplänen und aktueller BO-Ausgabe (v. l.): Bönigens Gemeindepräsident Herbert Seiler, Architekt Patrick Gurtner und Projektleiter Roland Oppliger.
Monika Hartig

«Wenn man in vielen Jahren das nächste Mal bauen wird, findet man eine schöne Kupferbox, darin eine BO-Ausgabe von heute und aktuelle Baupläne als Zeitzeugen», erklärte Gemeindepräsident Herbert Seiler. Am Mittwoch fand auf dem Schulareal der Gemeinde Bönigen die Grundsteinlegung für den Neubauteil des Schulhauses statt, der im Sommer 2017 bezugsbereit sein soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.