Zum Hauptinhalt springen

Hervorragend gejodelt

Der traditionelle Jodlerabend in Wengen wurde am Samstag zum Treffpunkt für Ein­heimische, Feriengäste und Jodlerfreunde aus der Region.

Die Jodlergruppe Wengen sorgte zusammen mit den Gastformationen für einen erfolgreichen Abend.
Die Jodlergruppe Wengen sorgte zusammen mit den Gastformationen für einen erfolgreichen Abend.
Peter Wenger

«Äs isch müselistill, äs geit dür March u Bei – das isch nid nume es guets Zeiche, das isch es Komplimänt für d Qualität vo de grossartige Jodler», sagt Christian Inäbnit aus Lauterbrunnen am Samstag in der Turnhalle Wengen. Er sitzt neben mir, ganz zufällig, wie die Gruppe italienischer Feriengäste am vorderen Tischende. Sie haben es gerade noch geschafft, für ihre grosse Familie einen gemeinsamen Platz zu ergattern. Die Halle, fein herausgeputzt, ist bis auf den letzten Platz besetzt. «Gut 200 Wengener und Jodlerfreunde aus der Region haben sich den Samstagabend frühzeitig freigehalten. Für sie fährt die Wengernalpbahn Frühschicht bis um drei Uhr morgens», freut sich Kathrin Wüthrich, Präsidentin der Jodlergruppe Wengen, über die vielen Be­sucher.

Die Frauen und Mannen der Jodlergruppe Wengen vermitteln durch ihre natürliche, bodenständige Art zu singen echte Volkskultur. Als Gastgeber haben sie mit dem Jodlerklub Flüeh­blüemli aus dem Kiental und dem Toggeburger Heimetchörli Hemberg zwei hervorragende Formationen eingeladen. Beide tragen sie durch ihren besonderen Stil zu einem reichen Programm bei. Die 19 Jodler aus dem Kiental überzeugen durch die klare, offene und natürliche Art ihres Gesangs. Vor 20 Jahren waren sie schon Gast in Wengen. Wird es wieder so lange dauern, bis sie eingeladen werden?

Eine längere Reise haben die Toggenburger Gäste hinter sich. Ihr unverwechselbarer, trockener, aber nicht minder herzlicher Charme ist Teil ihres Geheimrezepts. Doch auch musikalisch überzeugen sie dank virtuoser, feiner Art, ihre Jodellieder zu gestalten. Dass sie dabei als fröhliche und farbenprächtige Truppe auch optisch gut ins bunte Programm passten, ist Teil ihres ­Erfolgs.

Die Örgelifründe Bärebach vom Buchholterberg (Heimenschwand) begleiten seit Jahren die Jodlerabende in Wengen. ­Ihre lüpfige, muntere Spielweise zieht sich wie ein musikalischer Faden durch den gelungenen, abwechslungsreichen Abend.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch