Zum Hauptinhalt springen

Hier zählt vor allem das Mitmachen

Endspurt für die Gemeindestafette: In Unterseen laufen die Vorbereitungen für den Sportanlass vom 18. Oktober auf Hochtouren. Noch ist offen, ob der Teilnehmerrekord vom vergangenen Jahr gebrochen wird.

Auch für Kinder und Jugendliche ist die Unterseener Stafette eine gute Gelegenheit, sich im freundschaftlichen Wettkampf zu messen – und dabei sogar noch die Natur zu geniessen, so wie hier im vergangenen Jahr.
Auch für Kinder und Jugendliche ist die Unterseener Stafette eine gute Gelegenheit, sich im freundschaftlichen Wettkampf zu messen – und dabei sogar noch die Natur zu geniessen, so wie hier im vergangenen Jahr.
zvg

«Das Ziel ist nicht der Sieg, sondern das Mitmachen», sagt Stefan von Känel. 2008 hatte er den Verein «Rund um Unterseen» gegründet, den er seither präsidiert. Die Sportstafette findet immer im Herbst statt, heuer am 18. Oktober, und zwar zum siebten Mal. An den ersten fünf Ausgaben nahmen jeweils maximal knapp über ein Dutzend Teams teil. Doch diese Zahlen wurden im vergangenen Jahr pulverisiert, und mit 33 Teams und damit 126 Teilnehmenden konnte ein Rekord aufgestellt werden. Gründe waren vor allem eine neue Kategorie und die Öffnung gegenüber Nachbargemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.