Zum Hauptinhalt springen

Königlicher Besuch am Adventsmärit

Als eine Premiere hielten die Drei Könige aus dem Morgenland am Wochenende Einzug in die malerische Altstadt. Als erster vorweihnächtlicher Adventsmarkt ist er zusammen mit dem «Chilche-Fest» zum Treffpunkt für viele Familien geworden.

Die Heiligen Drei Könige machten Halt am «Advänts-Märit» in der Altstadt von Unterseen. Hier wurden sie vom Gemeinderat empfangen.
Die Heiligen Drei Könige machten Halt am «Advänts-Märit» in der Altstadt von Unterseen. Hier wurden sie vom Gemeinderat empfangen.
Herbert Steiner

Würdig und mit viel Bedacht hoch zu Ross ritten die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland in der Altstadt ein. Der Gemeinderat in corpore nahm die Wünsche und Ratschläge der Weisen mit Ehrfurcht und einem verschmitzten Lächeln an. Es war das erste Mal, dass die Drei Könige auf ihrem Weg ins Heilige Land sich Zeit für einen Abstecher in die oberste Stadt an der Aare gönnten. Ganz im Gegensatz zu den vielen Gästen, die den «Advänts-Märit» seit mehreren Jahren besuchen und als Einstimmung auf den «Christmonat» schätzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.