Zum Hauptinhalt springen

Kopf der Woche: Mike Schmid

Mit emotionalen Momente jeglicher Art zum «BO Kopf der Woche»: Der Frutigländer und erster Skicross-Olympiasieger in die Geschichte Mike Schmid.

Mike Schmid, Frutigen.
Mike Schmid, Frutigen.
Keystone
Wegen wiederkehrender Schmerzen beendet Mike Schmid seine Karriere im Alter von 31 Jahren.
Wegen wiederkehrender Schmerzen beendet Mike Schmid seine Karriere im Alter von 31 Jahren.
Keystone
In Frutigen wurde der Olympiaheld bei seinem Empfangsumzug durch das Dorf gefeiert.
In Frutigen wurde der Olympiaheld bei seinem Empfangsumzug durch das Dorf gefeiert.
Keystone
1 / 11

«Olympiasieger der Herzen»: Diesen inoffiziellen Titel hatte sich der Frutigländer an den Olympischen Spielen 2010 im kanadischen Vancouver redlich verdient. Dank seiner unaufgeregten, sympathischen und stets ­bescheidenen Art eroberte Mike Schmid die Herzen der helve­tischen Sportanhänger im Nu.

Aber nicht von ungefähr: In Cypress Mountain war es gewesen, wo der hünenhafte Bauarbeiter am 21. Februar den Grundstein für ganz Grosses gelegt hatte. Nach dem gewonnenen Qualifikationslauf sahen seine Kontrahenten auch in den Finaldurchgängen nur das Heck seines Bindungsautomaten – das bis zum goldenen Ende. Mike Schmid ging als erster Skicross-Olympiasieger in die Geschichte ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.