Zum Hauptinhalt springen

Leicht genug für den Boxring

Bereit zum Spitzenkampf im Superfedergewicht: Viviane Obenauf (rechts) und Maya Milenkovic, genannt Maja Wyoming, stellten sich am Freitag unter der Aufsicht von Wettkampfleiter Marcel Natz auf die Waage.

60,2 respektive 58,2 Kilo wiegen die beiden Boxerinnen, inklusive Bikini und Ohrringe.
60,2 respektive 58,2 Kilo wiegen die beiden Boxerinnen, inklusive Bikini und Ohrringe.
Anne-Marie Günter
Dies bedeutet, dass sie heute zum Kampf um den WBF-Titel im Superfedergewicht antreten dürfen.
Dies bedeutet, dass sie heute zum Kampf um den WBF-Titel im Superfedergewicht antreten dürfen.
Anne-Marie Günter
1 / 2

Protokolliert wurde, dass die beiden Boxerinnen 60,2 respektive 58,2 Kilo wogen, inklusive Bikini und Ohrringe. Dies bedeutet, dass sie heute zum Kampf um den WBF-Titel im Superfedergewicht antreten dürfen.

Um diesen Kampf im Kursaal Interlaken herum haben Viviane Obenauf und Guido Strub aus Oberried eine glanzvolle Boxing-Night organisiert, mit einem Musikprogramm und Amateurboxkämpfen.

400 Plätze stehen unter den tausend Lichtern im Theatersaal zur Verfügung. Der Vorverkauf ist laut Strub einigermassen zufriedenstellend. Der Aufwand für die Boxing-Night ist gross: Ringrichter, Arzt, Speaker, Musiker, alles ist organisiert.

Strub hofft, dass die erste Boxing-Night auf dem Bödeli noch kurzfristig auf etwas mehr Interesse stösst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch