Zum Hauptinhalt springen

Leissigens Gemeindepräsident tritt zurück

Bruno Trachsel hört als Gemeindepräsident von Leissigen auf. Auch zwei weitere Gemeinderäte geben ihre Ämter auf. Über Gründe machen sie keine Angaben.

Claudius Jezella
Gemeindepräsident Bruno Trachsel. Foto: Monika Hartig
Gemeindepräsident Bruno Trachsel. Foto: Monika Hartig
Monika Hartig

«Bruno Trachsel hat seinen Rücktritt aus dem Gemeinderat per 30. April bekannt gegeben.» So lautet die schlichte Mitteilung, die die Gemeinde gestern Nachmittag veröffentlicht hat. Zu Motiven oder Hintergründen für den überraschenden Rücktritt des Gemeinde- und Gemeinderatspräsidenten werden keinerlei Angaben gemacht. Auch telefonisch war er gestern nicht mehr für eine Stellungnahme zu erreichen. Trachsel ist seit Januar 2013 im Gemeinderat tätig und hat ein Jahr später den Vorsitz übernommen.

Wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht, wird neben Markus Balmer, der seinen Rücktritt bereits im Januar bekannt gegeben hat, auch Beat Schneider den Gemeinderat per 31. Juli verlassen. Schneider ist seit Januar 2017 im Amt und betreut das Ressort Kultur, Tourismus und Gewerbe. Die Ersatzwahlen für alle drei Zurücktretenden sollen gemäss Mitteilung an der Gemeindeversammlung vom 24. Juni stattfinden: für die Amtsdauer vom 1. August 2019 bis 31. Dezember 2020 (Ablauf der ordentlichen Legislatur).

Es könnten sämtliche Personen gewählt werden, welche in Leissigen stimmberechtigt sind. Interessierte werden gebeten, sich bis zum 19. Mai beim Gemeinderat oder der Gemeindeverwaltung zu melden. Weiter heisst es: «Die Wahlvorschläge können an der Gemeindeversammlung durch die anwesenden Stimmberechtigten vermehrt werden.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch