Zum Hauptinhalt springen

Mann nach Lawinenunglück verstorben

Am Samstag ist in Lauenen eine Lawine niedergegangen und hat einen Bergsteiger verschüttet. Der Mann wurde schwer verletzt und verstarb später im Spital. Ein zweiter Bergsteiger konnte sich aus der Lawine befreien.

Zwei Bergsteiger wurden auf dem Weg zum Wildhorn von einer Lawine erwischt. Nur einer von ihnen überlebte.
Zwei Bergsteiger wurden auf dem Weg zum Wildhorn von einer Lawine erwischt. Nur einer von ihnen überlebte.
Bruno Petroni

Am Samstagmittag ist unterhalb des Geltengletschers eine Lawine niedergegangen. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, wurden dabei zwei Bergsteiger, die von der Geltenhütte in Richtung Wildhorn unterwegs gewesen waren, von der Lawine erfasst und mitgerissen.

Einer der beiden Männer wurde verschüttet und schwer verletzt. Der andere konnte sich selbstständig aus dem Schnee befreien und die Rettungskräfte alarmieren. Der Schwerverletzte konnte geborgen werden, allerdings verstarb er in der Nacht auf Sonntag im Spital.

Gemäss Polizeiangaben liegen zur Identität des Opfers konkrete Hinweise vor, die formelle Identifikation steht jedoch noch aus. Gebirgsspezialisten der Polizei untersuchen die Umstände des Lawinenunglücks.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch