Zum Hauptinhalt springen

Mopac: 90 Angestellte ohne Job

Teile der Verpackungsfirma Mopac können wie angekündigt gerettet werden. Allerdings verlieren zwei Drittel von 150 Angestellten ihren Job.

Die Mopac zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern in Wasen im Emmental, kämpft aber seit Jahren mit wirtschaftlichen Problemen. Nun musste sie 90 Mitarbeitern kündigen.
Die Mopac zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern in Wasen im Emmental, kämpft aber seit Jahren mit wirtschaftlichen Problemen. Nun musste sie 90 Mitarbeitern kündigen.

Vor zwei Monaten kam die erlösende Nachricht: Der Berner Banker und Unternehmer Hans-Ulrich Müller prüfe ein finanzielles Engagement in der kriselnden Verpackungsfabrik Mopac. Seit März 2015 steckt die Firma ­wegen Geldnot in der Nachlassstundung.

Ende vergangener Woche nun sind die Verträge unterschrieben worden, die Auffanggesellschaft kommt zustande. Die Firma heisst neu nicht mehr Mopac ­modern Packaging AG, sondern Mopac Wasen AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.