Zum Hauptinhalt springen

Nach über drei Jahren ist das Ziel erreicht

An der Gemeindeversammlung wurde einer neuen baulichen Grundordnung für das Areal Stedtli nach ausgiebiger und zum Teil heftiger Diskussion mit 82 zu 59 Stimmen bei vielen Enthaltungen zugestimmt.

Gemeinderat Ernst Vögeli (Ressort Planung) zeigt auf das Modell des Stedtli-Areals, das nun eine neue baurechtliche Grundordnung erhält. Die Stimm­berechtigten stimmen nach ausgiebiger Diskussion der neuen Zone mit Planungspflicht zu.
Gemeinderat Ernst Vögeli (Ressort Planung) zeigt auf das Modell des Stedtli-Areals, das nun eine neue baurechtliche Grundordnung erhält. Die Stimm­berechtigten stimmen nach ausgiebiger Diskussion der neuen Zone mit Planungspflicht zu.
Ueli Flück

Das Areal Stedtli, zwischen der Bahnhofstrasse und dem Schloss, der Kleinen Aare und der Hauptstrasse gelegen, gibt seit Dezember 2012 viel zu reden. Damals erliess der Gemeinderat über das dicht und heterogen überbaute Gebiet mit vielfältigen Nutzungen und Eigentümerverhältnissen eine Planungszone.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.