Zum Hauptinhalt springen

Neu und auch noch allwettertauglich

Der Tennisklub Spiez hat seine über 35-jährigen Plätze saniert. Dank Allwettertauglichkeit kann nun während acht statt sechs Monaten gespielt werden. Die Innovation wurde gebührend gefeiert.

Der Tennisklub Spiez hat die Spielfelder mit einem Kostendach von einer halben Million in Allwettersandplätze umgebaut.
Der Tennisklub Spiez hat die Spielfelder mit einem Kostendach von einer halben Million in Allwettersandplätze umgebaut.
Heidy Mumenthaler

Die während der 70er-Jahre erstellten Plätze des 90-jährigen Tennisklubs Spiez hatten ausgedient. «Nach starkem Regen waren die Plätze überflutet, das Wasser floss nicht mehr ab», blickte Präsident Marcel Dietrich zurück. «Oft konnte ein bis zwei Tage danach nicht gespielt werden. Der Platz wurde uneben, die Linien ausgewaschen.» 2015 wurde an der HV die Sanierung aller sechs Plätze mit einem Kostendach von einer halben Million Franken gutgeheissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.