Neue Wiriehorn-Arena erfüllt Kinderträume

Diemtigtal

Die Wiriehorn-Arena ist eingeweiht worden. Auf über 12 Meter Terrain stehen ferngesteuerte Fahrzeuge bereit, um Tätigkeiten im Berggebiet im Massstab 1:32 auszuführen.

Grosse Welt im Kleinen: Der Pisten-Bully befördert den Kunstschnee Richtung Bergstation. Eine Szene aus der ­neuen Wiriehorn-Arena mit Sesselbahn und Skifahrern im Hintergrund.

Grosse Welt im Kleinen: Der Pisten-Bully befördert den Kunstschnee Richtung Bergstation. Eine Szene aus der ­neuen Wiriehorn-Arena mit Sesselbahn und Skifahrern im Hintergrund.

(Bild: zvg)

Die Schneekanone läuft, und der Pisten-Bully befördert den Kunstschnee Richtung Bergstation. Gegenüber werden Holzstämme geladen, und aus der Baggerschaufel fällt Baumaterial in die Lastwagen. Strohballen werden ins Tenn gestapelt, und auf dem Feld wird munter geeggt und ­gewalzt. Das ist die Szenerie, wie sie sich in der neuen Wiriehorn-Arena seit wenigen Tagen präsentiert.

Auf über 12 Meter Terrain stehen ferngesteuerte Fahrzeuge dazu bereit, typische Tätigkeiten im Berggebiet im Massstab 1:32 auszuführen. Eine faszinierende Welt für Gross und Klein (ab 4 respektive 10 Jahren) ist dort aufgebaut, die für glänzende Kinderaugen sorgt und das Kind im Manne weckt, wie die Veranstalter mitteilen.

Einen Traum erfüllt

Der Erbauer dieser einzigartigen Anlage, Bendicht Hänni aus ­Reutigen (www.modellspielland32.ch), hat sich einen Traum erfüllt. «Schon in jungen Jahren habe ich davon geträumt, einmal eine solche Anlage zu erschaffen», sagt Bendicht Hänni.

«Schon in jungen Jahren habe ich davon geträumt, einmal eine solche Anlage zu er­schaffen.»Erbauer Bendicht Hänni

Gemeinsam mit seinem Team hat er nun dieses Projekt im Untergeschoss des Restaurants Wirieblick in die Tat umgesetzt. «Der abendliche und unermüdliche Einsatz zur Umsetzung dieser einzigartigen Arena hat sich auf jeden Fall gelohnt» meint Niklaus Trachsel, Ideenlieferant der Holzer- und Baggerarena und Mitbauer der Anlage.

Die Geschäftsführerin vom Restaurant Wirieblick, Nicole Schneider, erinnert sich: «Gemeinsam mit meiner Familie habe ich früher Modelleisenbahnanlagen besucht.» Wie wertvoll solche betreuten Spielanlagen sind, wo sich Eltern eine Auszeit nehmen können, ist Nicole Schneider voll bewusst.

Und auf dieses Bedürfnis richten sie und ihr Team sämtliche Aktivitäten im und um das Restaurant im Diemtigtal aus. «Wir sind sehr stolz und dankbar, dass diese erste, fixe Modellspielland32-Anlage der Schweiz bei uns steht und wir unseren Gästen eine faszi­nierende neue Spielwelt bieten ­können.»

Öffnungszeiten Modellspielland 32-Anlage «Diorama Wirieblick»: samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr (betreut). www.wirieblick.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt