Zum Hauptinhalt springen

Neue Wohnungen statt Gewächshäuser

Wo einst ein Gewächshaus stand, werden nun 13 Wohnungen erstellt.

mhi
Gegenüber dem Hotel Sonne entsteht auf dem ehemaligen Areal der Gärtnerei Gosteli ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 13 Wohneinheiten, einem Verkaufslokal und einer Einstellhalle.
Gegenüber dem Hotel Sonne entsteht auf dem ehemaligen Areal der Gärtnerei Gosteli ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 13 Wohneinheiten, einem Verkaufslokal und einer Einstellhalle.
Monika Hartig

Gegenüber dem Hotel Sonne an der Metzgergasse in Matten wird derzeit ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 13 Wohnungen, einem Verkaufslokal mit Büroraum und einer Einstellhalle gebaut.

Die Bauherren sind Paul und Susanne Lüthi aus Inter­laken. Für den Aushub und die Baustelleninstallation musste die Metzgergasse zeitweise gesperrt werden. Noch bis vor Weihnachten herrscht Einbahnbetrieb von der Hauptstrasse bis zum Coop. Das etwa 1330 Quadratmeter grosse Areal gehörte zuvor der Gärtnerei Gosteli AG und wurde etwa Ende 2014 mitsamt der Liegenschaft verkauft. Das Haus wurde abgerissen.

Nando Gosteli von der Gosteli AG: «Der alte Blumenladen war zu gross, es brauchte mehr Personal und mehr Waren, wobei die Umsatzzahlen in letzter Zeit stark zurückgegangen sind. Wir haben das Geschäft nun auf etwa 10 000 Quadratmeter verkleinert und führen weiter hinten einen Blu-menladen mit kleinerer Verkaufsfläche und etwas Gärtnerei.»

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch