Zum Hauptinhalt springen

Via SBB-Abstecher in den KWO-Chefsessel

Nun ist bekannt, wer ab 1. April 2016 als Nachfolger von CEO Gianni Biasiutti die Geschicke der Kraftwerke Oberhasli AG leiten wird: Es ist der 52-jährige Daniel Fischlin. Vor seinem Abstecher zu den SBB war er bis April 2014 Vizedirektor beim Energieunternehmen.

«Im Herbst möchte der Verwaltungsrat den neuen Direktor vorstellen.» Das erklärte Werner Luginbühl, der Verwaltungsratspräsident der Kraftwerke Oberhasli (KWO) AG, am 28. August im Interview mit dem «Berner Oberländer». 21 Tage später ist die Katze bereits aus dem Sack respektive die Nachfolge von Gianni Biasiutti bekannt: «Daniel Fischlin wird neuer CEO der KWO», ist eine Mitteilung der Oberhasler Stromproduzentin getitelt, welche am Donnerstagnachmittag an die Medien verschickt wurde.

Fischlin wird den Chefposten am 1. April 2016 antreten. Biasiutti, der nach 18 Jahren an der KWO-Spitze abtritt, wird «eine selbstständige Expertentätigkeit aufnehmen und sich weiterhin für die Wasserkraft engagieren», heisst es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.