Zum Hauptinhalt springen

Oester schlägt Oester bei Gemeinderats-Ersatzwahl

Adelboden hat einen neuen Gemeinderat. Der parteilose Anton Oester-Rösti setzte sich deutlich gegen seinen Namensvetter Peter Oester-Walther von der SVP durch.

Anton Oester-Rösti wurde mit 1303 Stimmen zum neuen Gemeinderat von Adelboden gewählt.
Anton Oester-Rösti wurde mit 1303 Stimmen zum neuen Gemeinderat von Adelboden gewählt.
zvg

Anton Oester-Rösti ist neuer Gemeinderat in Adelboden. Der Parteilose setzte sich in der Kampfwahl mit 1303 gegen 356 Stimmen deutlich gegen seinen Namensvetter Peter Oester-Walther (SVP) durch, wie die Gemeinde am Sonntag mitteilte.

Damit sind nun alle neun Sitze in der Adelbodner Exekutive besetzt. Die Ersatzwahl wurde nötig, nachdem der Bisherige Markus Gempeler (SVP) Ende 2015 zum Gemeinderatspräsidenten gewählt wurde. Er trat im neuen Amt die Nachfolge eines Parteilosen an.

Im Gemeinderat von Adelboden sitzen nun 5 Parteilose, 2 SVP, 1 EVP, 1 EDU. Die Stimmbeteiligung betrug 74,1 Prozent.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch