Zum Hauptinhalt springen

Orchester Spiez feiert 25-Jahr-Jubiläum

Als Amateurorchester sind die Spiezer zur Institution geworden. Ihr Jubiläum feiern sie am 3. und 4. September mit zwei ihnen gewidmeten Werken und einem fast unbekannten sinfonischen Juwel.

Alphornbläserin Franziska Schletti aus Spiez spielt am Jubiläum des Orchesters Spiez mit.
Alphornbläserin Franziska Schletti aus Spiez spielt am Jubiläum des Orchesters Spiez mit.
zvg

Aller Anfang ist schwer: «. . . Gäbs doch es Spiezer Laien-Orchester . . .» stand 1990 in der Spiezer Splitter-Zeitung. Darunter war zu lesen, dass sich alle Musikantinnen und Musikanten an einem bestimmten Tag im Kreuz einfinden sollen.

Verfasserinnen waren drei Spiezer Frauen: Marlis Camenisch, Margrit von Niederhäusern und Gerlinde Michel. Kurze Zeit später wurde das Orchester gegründet – nicht ohne Überraschungen wie beispielsweise die kurzfristige Absage des Dirigenten – und fand auch das erste Konzert statt (erfolgreich mit Werken von Purcell, Hummel und Haydn).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.