Zum Hauptinhalt springen

Erben von Polo Hofer wollen Klarheit zum Nachlass

Nach dem Tod von Polo Hofer wollen Erben Klarheit bezüglich der finanziellen Verhältnisse. Sie haben beim Regierungsstatthalteramt die Erstellung eines öffentlichen Inventars beantragt.

Mundartlegende: Polo Hofer neben seinem erst kürzlich enthüllten Denkmal in Oberhofen am Thunersee. Die Statue wurde vom Künstler Inigo Gheyselinck aus einer Weisstanne aus Hofers Heimatort Interlaken hergestellt. (16. Mai 2017)
Mundartlegende: Polo Hofer neben seinem erst kürzlich enthüllten Denkmal in Oberhofen am Thunersee. Die Statue wurde vom Künstler Inigo Gheyselinck aus einer Weisstanne aus Hofers Heimatort Interlaken hergestellt. (16. Mai 2017)
Peter Klaunzer, Keystone
Vom Hippie und Popstar zum Schweizer des Jahres: Portrait des Mundart-Rockers im Restaurant Aarbergerhof in Bern im September 1990.
Vom Hippie und Popstar zum Schweizer des Jahres: Portrait des Mundart-Rockers im Restaurant Aarbergerhof in Bern im September 1990.
Alessandro della Valle, Keystone
Hofers Rockband Rumpelstilz: Milan Popovich (Bass), Polo Hofer (Vocals), Hanery Amman (Piano), Schifer Schafer (Gitarre) und Kurt Guedel (Schlagzeug) (v.l.n.r.). (3. Februar 1977)
Hofers Rockband Rumpelstilz: Milan Popovich (Bass), Polo Hofer (Vocals), Hanery Amman (Piano), Schifer Schafer (Gitarre) und Kurt Guedel (Schlagzeug) (v.l.n.r.). (3. Februar 1977)
Keystone
1 / 10

Im aktuellen Thuner Amtsanzeiger ist ein «Rechnungsruf im öffentlichen Inventar» für die Verlassenschaft von Polo Hofer publiziert. Zum einen sind gemäss der Publikation Schuldner aufgefordert, Forderungen und Bürgschaftsansprüche an das Statthalteramt in Thun zu stellen, zum anderen müssen Guthaben des Erblassers beim Notariat Gerber in Thun deponiert werden.

Ein öffentliches Inventar wird in der Regel dann erstellt, wenn die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen nur schwer zu überblicken sind.

«Das öffentliche Inventar erlaubt eine umfassende und sichere Feststellung der Vermögensverhältnisse», schrieb der Merliger Gemeindeschreiber Oliver Jäggi in seiner Zusammenfassung «Vom Verkehr mit Behörden und Notaren im Todesfall» im Jahr 2004. Zentral ist, dass die Erben am Ende der Inventarisierung ein «nahezu vollständiges» Bild des Nachlasses und ihrer Haftung haben.

Nach dem Tod von Polo Hofer im vergangenen Juli machten in den folgenden Wochen in verschiedenen Medien Meldungen die Runde über einen Zwist zwischen der Witwe Alice Hofer und seinen Brüdern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch