Zum Hauptinhalt springen

Promis stürzen sich in den kalten Blausee

Fundraising im kalten Wasser bei den Forellen: Zahlreiche Promis haben den Blausee durchschwommen. Der Erlös des ersten Blausee-Schwimmens ging an die Stiftung «Freude herrscht» von Alt-Bundesrat Adolf Ogi.

Mit gutem Beispiel voran: Die Blausee-Besitzer Philipp Hildebrand, Sef-Gründer Stefan Linder und André Lüthi (v.l.) kommen beim improvisierten Badesteg an.
Mit gutem Beispiel voran: Die Blausee-Besitzer Philipp Hildebrand, Sef-Gründer Stefan Linder und André Lüthi (v.l.) kommen beim improvisierten Badesteg an.
Anne-Marie Günter
«Kaltes Wasser ist nicht mein Element»: Tanja Friedens Lachen beim Handschlag mit Adolf Ogi, der alle an Land begrüsste, ist leicht gefroren.
«Kaltes Wasser ist nicht mein Element»: Tanja Friedens Lachen beim Handschlag mit Adolf Ogi, der alle an Land begrüsste, ist leicht gefroren.
Anne-Marie Günter
Der Berner Stadtpräsi-Kandidat Alec von Graffenried sorgte mit einer Umarmung dafür, dass auch Ogi leicht nass wurde.
Der Berner Stadtpräsi-Kandidat Alec von Graffenried sorgte mit einer Umarmung dafür, dass auch Ogi leicht nass wurde.
Anne-Marie Günter
1 / 3

Adolf Ogi stand an der improvisierten Badeplattform am Blausee. Er schüttelte Hände: kalte und nasse Hände, denn er gratulierte allen 163 Schwimmerinnen und Schwimmern, die sich ins knapp 5 Grad kalte Wasser des Blausees gewagt hatten und ungefähr 30 Meter zwischen zwei mit Holzbrettern improvisierten Stegen schwammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.