Zum Hauptinhalt springen

Rellerli sucht nach neuen Attraktionen

Ob mit oder ohne Bahn: Das Rellerli soll als Berg für die Öffentlichkeit erhalten werden. Definitiv ohne Skibetrieb. Eine Arbeitsgruppe sucht nach Lösungen.

Am Sonntag fuhr sie ihre Abschiedsrunden: Nun ist die 37-jährige Rellerlibahn endgültig Geschichte. Die Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) betrieb sie zum letzten Mal. Noch für sechs Tage im neuen Jahr hatte das Bundesamt für Verkehr die Betriebsbewilligung verlängert. Aufgrund der auslaufenden Konzession muss die Bahn nun rückgebaut werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.