Diemtigtal

Sind die Highland Games bald ein Geheimtipp?

DiemtigtalAn den zweiten Highland Games im Diemtigtal vermochten die einheimischen Highlander zu überzeugen. Die einzigen Highland Games im Berner Oberland zogen zahlreiche Schaulustige an. Die Highlander aus Schwenden waren vorne mit dabei.

Roman Zürcher vom Clan Rebreg A erreicht mit dem Baumstamm 9,57m. Er belegt in der Einzelwertung Rang 26 und in der Clanwertung Platz 4.

Roman Zürcher vom Clan Rebreg A erreicht mit dem Baumstamm 9,57m. Er belegt in der Einzelwertung Rang 26 und in der Clanwertung Platz 4. Bild: ksm-fotografie

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am vergangenen Samstag flogen im Rothbad im Diemtigtal wieder die Streitäxte. Baumstämme wurden durch die Luft geschleudert, und Steine wurden gestossen. Dazu gabs Gewichte-Hochwurf, Armbrustschiessen und den Clan-Hindernislauf, bei dem ein Baumstamm mitgetragen werden muss. Die Athleten, meist in traditionell karierten Röcken am Start, massen sich in Stärke und Geschicklichkeit und kämpften um Ruhm und Ehre.

Unter den Teilnehmenden war auch Michael Weibel vom Braveheart Clan 1, der in der Klasse Heavy A an den Highland-Games-Schweizer-Meisterschaften teilnimmt. Er gewann die Einzelwertung erstaunlich knapp, mit nur einem Rangpunkt Vorsprung auf den besten einheimischen Highlander Andreas Erb aus Schwenden. Bei den Damen siegte Xenia Mani vom Clan der Strohhüener.ch, ebenfalls aus Schwenden.

«Ein super Anlass!»

An den zweiten Highland Games im Rothbad, organisiert vom Verein 08/10/15, nahmen insgesamt 23 Clans, davon 6 Damenteams, teil. «Diese Anzahl an Clans ist eine Überraschung», sagt OK-Mitglied Peter Weissmüller, denn im letzten Jahr waren es nur 15 Clans. Die Anmeldungen seien in sehr kurzer Zeit zusammengekommen, sagt Weissmüller und fügt an, dass damit die Platzverhältnisse im Rothbad erschöpft seien.

Und dies bereits bei der zweiten Durchführung. Gegen 300 Zuschauer hätten den Anlass besucht, was von einem grossen Interesse zeuge und worüber man sich sehr freue. Die Atmosphäre war ruhig, friedlich und gemütlich. Dies sagen nicht nur die Veranstalter, sondern auch die Athleten. «Es macht riesengrossen Spass», meint Roman Zürcher vom einheimischen Clan Rebreg A lachend und ergänzt: «Ein bisschen Ehrgeiz ist natürlich auch dabei.»

Der Clan der «Strong Mothers» auf dem Hindernislauf. Die Diemtigtalerinnen belegen in der Damenclan-Wertung Platz 6. Bild: ksm-fotografie

Im Tal hält man zusammen

Als Disziplinensponsoren unterstützen einheimische Firmen die Highland Games. «Wenn hier jemand so etwas auf die Beine stellt, helfen wir mit», sagt Esther Bähler von der Angengarage in Oey, welche das Armbrustschiessen gesponsert hat. Und Angengarage-Inhaber Hansjürg Stucki ergänzt: «Wir haben viele junge Kunden, die an den Highland Games mitmachen. Ist doch klar, dass man hilft.» Auch andere Sponsoren waren sich einig: Das OK hätte nicht viel an Überzeugungsarbeit leisten müssen.

Im Diemtigtal stehe man bei solchen Anlässen eben noch zusammen. Die Highland Games im Rothbad sind familiär und überschaubar und wohl gerade deshalb bereits nach ihrer zweiten Ausführung bei Athleten, Sponsoren und Besuchern gleichermassen beliebt. «Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gibt es auch im nächsten Jahr wieder Highland Games im Rothbad», verrät OK-Mitglied Toni Gilgen.

Alle Clans, die daran teilnehmen möchten, sind wohl gut beraten, sich schnellstmöglich anzumelden, denn der Platz im Rothbad ist begrenzt, und die Spiele scheinen schon jetzt ein Muss für echte Highlander zu sein. Denkbar, dass sich diese Spiele zu einem Geheimtipp in der Szene ent­wickeln. (Berner Oberländer)

Erstellt: 16.07.2017, 18:07 Uhr

Artikel zum Thema

SCB-Cracks lassen ihre Muskeln spielen

Zu einer Art Highland-Games hat sich am Freitagnachmittag die Mannschaft des SC Bern beim Flughafen Interlaken getroffen. Und ist danach über den Brienzersee gebrettert. Mehr...

Mit Kraft und Technik in schottischer Tradition

Diemtigtal Frauen und Männer in karierten Schottenröcken werfen mit Strohsäcken, Streitäxten und Baumstämmen: Das Berner Oberland hatte seine ersten Highland Games. Fünfzehn Clans kämpften um Ruhm, Ehre und Preise. Mehr...

Sie rollten Fässer und warfen Bäume

Melchnau Am Samstag organisierte der Whisky Club Melchnau zum zweiten Mal Highland Games. In sechs Disziplinen wurde um Ruhm und Ehre gekämpft. Mehr...

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Kommentare

Blogs

Foodblog Tessin an der Aare

Gartenblog Was wuchert denn da?

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Küsschen gefällig?: Die US-amerikanische Sängerin Macy Gray unterhält das Publikum mit ihrer Show am Jazzaldia Festival Spanien. (24.Juli 2017)
(Bild: Vincent West) Mehr...