Zum Hauptinhalt springen

Springbrunnen wieder aktiviert

8,6 Meter hoch springt der Strahl des «Jet d’Eau», der einst zum Thermal- und Kurbad Weissenburg gehörte und rund zwei Jahrhunderte lang die Gäste verzückte. Seit zwei Monaten ist er wieder in Betrieb.

Der Verein Bad- und Thermalquelle Weissenburg ist um eine erfrischende Attraktion reicher: Dank der Initiative der Familie Hans und Käthi Baumann-Loosli aus Latterbach, die mit ihrem Sohn und den Enkelkindern aus Thun keine Arbeit scheuten, den Brunnen wieder herzustellen, können sich Wanderer und Besucher des Badträffs, der vom Verein während den Sommermonaten jeden Freitag stattfindet, am Wasserspiel erfreuen. Die Baumanns, die selber nicht im Verein aktiv sind, haben den Brunnen in Fronarbeit wieder hergestellt und dem Verein geschenkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.