Team Salzmann siegt im Hill Bully

Jaunpass

Das legendäre 3h Hill Race wurde am Samstagabend regelrecht vom Sturm verweht und musste abgesagt werden. Den zweiten Hill Bully Cup, ein Plausch-Hockey-Turnier, gewann der Titelverteidiger «Team Salzmann».

Von Anfang an richtig zur Sache: Siegerteam Salzmann in den einheitlichen EHC-Dressen – hier gegen das Team vom Camping Jaunpass. ksm-fotografie<p class='credit'>(Bild: ksm-fotografie)</p>

Von Anfang an richtig zur Sache: Siegerteam Salzmann in den einheitlichen EHC-Dressen – hier gegen das Team vom Camping Jaunpass. ksm-fotografie

(Bild: ksm-fotografie)

«Sturmböen und starker Schneefall haben die Durchführung des Rennens verhindert», bedauerte Organisator Hans Niederhauser. Die Rede ist vom legendären 3h Hill Race, das am Samstagabend auf dem Jaunpass hätte stattfinden sollen.

Niederhauser ­freute sich stattdessen über den gelungenen Hill Bully Cup, der am Abend zuvor durchgeführt worden war. Die Stimmung sei durchwegs sehr gut gewesen und ein solcher Event stärke eine Tourismus­region wie Boltigen-Jaunpass, meinte er weiter.

Der Hill Bully Cup ist ein Plauschhockeyturnier, das am Freitagabend zum zweiten Mal über die Runden ging. Hier setzten sich die Titelverteidiger von «Team Salzmann» erneut durch. Doch eins nach dem anderen.

Bis spät in den Abend hinein gespielt

In der Kategorie der Erwachsenen bis Jahrgang 2000 spielten zwölf Teams in zwei Sechsergruppen (Bruch und Jaunpass) einmal ­jeder gegen jeden. Pro Team ­waren drei Feldspieler ohne Torwart zugelassen. Gespielt wurde auf die ganz kleinen Tore, die Spieldauer betrug vier Minuten.

Das Gleiche galt für die Kategorie der Kinder ab Jahrgang 2001. Durch den starken Schneefall musste das Eis regelmässig geputzt werden. Man spielte bis in die späten Abendstunden. Die ganze Ausrüstung von Schlittschuhen über Hockeystöcke bis Helme konnte vor Ort gemietet werden. Ein Helmobligatorium bestand nur für die Kinder.

«Team Salzmann» gewann den Final mit 2:1

Wie schon im letzten Jahr setzten sich bei den Erwachsenen die Eishockeycracks vom EHC Zweisimmen-Lenk im «Team Salzmann» der Forellensee-Garage in Zweisimmen durch und gewannen den Final gegen das Team von «Stöckli Heimberg I» mit 2:1. Im kleinen Final um die Plätze drei und vier triumphierte das Team «Stöckli Heimberg II» über «Äs het no es Gratissandwich» mit 2:1 nach Verlängerung.

Dahinter klassierten sich auf Rang 5 das Team «Skilift Jaunpass»; Rang 6 «De Goli bin ig»; Rang 7 «EHC Riwax»; Rang 8 «Black Panthers»; Rang 9 «Old Wisle»; Rang 10 «Camping Jaunpass» und auf Rang 11 «Ischkunstlöifer».

Das Ende des Klassements belegte das einzige Frauenteam, die «Scharfä Häggä», mit 0 Punkten, 0 geschossenen und 15 kassierten Toren. In der Kategorie der Kinder gewannen die «Zombie Dogs» vor den «Lucky Wisle». «Die starken Adler» landeten auf Rang 3.

Im Anschluss an das Plauschturnier fand die Rangverkündigung im SCB-Fanlokal auf dem Jaunpass statt, wo bis tief in die Nacht hinein gefeiert wurde.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...