Zum Hauptinhalt springen

Traditionspapeterie Maurer schliesst

Weil sich keine Nachfolge finden liess, stellt die Traditionspapeterie Maurer in Spiez Ende Juni den Betrieb ein. Die Mitarbeitenden werden zum Teil von der Thuner Krebser AG übernommen. Das Aus wird bedauert.

Jürg Spielmann
Die Papeterie Maurer an der Seestrasse in Spiez. Nach über hundert Jahren wird sie Ende Juni schliessen.
Die Papeterie Maurer an der Seestrasse in Spiez. Nach über hundert Jahren wird sie Ende Juni schliessen.
Jürg Spielmann

Im Frühsommer geht an der Seestrasse in Spiez eine Ära zu Ende. Wie die G. Maurer AG gemeinsam mit der Thuner Krebser AG mitteilt, wird die alteingesessene Papeterie per 22. Juni schliessen – nach über hundert Jahren. 1898 hatte Firmengründer Gilgian Maurer seine Geschäftstätigkeit in Spiez aufgenommen. Konrad Maurer, der die Firma in dritter Generation führt, erklärt auf Anfrage: «Die Papeterie schliesst infolge fehlender Nachfolge und wegen eines umfassenden Gebäudeumbaus im Sommer.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen