ABO+

Ueli Maurer fand es «geil»

Adelboden

Zu Besuch in der VIP-Lounge vom Chuenisbärgli: Die Berner Platte präsentiert, wer sich wo trifft.

  • loading indicator
Marco Spycher

Als Tanguy Nef im ersten Lauf des Slaloms ins Ziel kommt, tobt die Skiarena in Adelboden. Der Genfer fährt am Sonntag mit Startnummer 23 auf den vierten Rang. Auch Ueli Maurer freut es, er lacht, klatscht und sagt: «Das isch mega geil.» Dank Nef belegen die Schweizer zur Halbzeit vier der ersten fünf Plätze.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt