Umstürzender Baum riss fünfjährige Brücke in die Tiefe

Frutigen/Adelboden

Die Brücke über den Otterebach ist eingestürzt. Der Spissenweg bleibt vorläufig gesperrt.

Ende Gelände: Die Brücke liegt im Otteregraben.

Ende Gelände: Die Brücke liegt im Otteregraben.

(Bild: PD)

Sechseinhalb Stunden dauert die Wanderung über den Spissenweg von Frutigen nach Adelboden. Eigentlich, denn momentan findet die Wanderung genau an der Grenze zwischen den beiden Gemeinden ein jähes Ende. Der Grund: Die Brücke, die über den Otterebach führt, ist zerstört. Offenbar hat ein umstürzender Baum die Brücke mit in die Tiefe gerissen.

Der Frutiger Gemeindeschreiber Peter Grossen vermutet, dass Baum und Brücke bereits Anfang Dezember einem Sturm zum Opfer fielen. Im «Frutigländer» beteuert Simon Bircher, Fachbereichsleiter Tiefbau der Gemeinde Frutigen, die Brücke solle so rasch als möglich ersetzt werden. Wann dies konkret geschehen wird, ist indes noch offen. Der Spissenweg bleibt bis auf weiteres gesperrt.

Die Brücke über den Grenzbach im steilen Gelände wurde im Jahr 2014 für 90'000 Franken gebaut. Sie gehört zu gleichen Teilen den Gemeinden Adelboden und Frutigen.

nik

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt