Zum Hauptinhalt springen

«Vielleicht ist Tennis nicht cool genug...?»

Seit einem Jahrhundert besteht der Tennisclub im Tal. Präsident Martin Moser über das Image der Sportart, Clubtätigkeiten und seine Faszination am Spiel.

Präsident Martin Moser vor dem Clubhaus in Grindelwald.
Präsident Martin Moser vor dem Clubhaus in Grindelwald.
Peter Russenberger
Die Neugründung des Clubs im Jahr 1932.
Die Neugründung des Clubs im Jahr 1932.
zvg
1 / 4

Martin Moser, was am bewegten Vereinsleben hat sie beim Zusammenstellen der Festschrift am meisten beeindruckt?

Martin Moser: Die Tatsache, dass es die jeweiligen Entscheidungsträger des Tennisclubs Grindelwald (TCG) geschafft haben, in den schwierigen Zeiten des Anfangs bis in die frühen 1970er-Jahre den Club und die Clubtätigkeit am Leben zu erhalten und vor allem den grossartigen Aufschwung zu initialisieren: mit der Eröffnung der Tennisanlage Mettenberg inklusive schmuckem Clubhaus, worauf die Mitgliederzahlen, die Aktivitäten und die Teilnehmerzahlen im Schülertennis wahrhaftig sprunghaft anstiegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.