Bönigen

Vier Personen bei Unfall mit Kutsche verletzt

BönigenAm Sonntag ist in Bönigen bei Interlaken eine Fahrkutsche mit Zweiergespann verunfallt. Eine Frau und drei Kinder wurden dabei verletzt.

In Bönigen ist am Sonntagvormittag ein Pferd durchgebrannt.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntagvormittag ist in Bönigen bei Interlaken ein Pferdegespann verunfallt. Gemäss Polizeiangaben war die Kutsche mit zwei vorgespannten Pferden im Bereich Erschwande in Richtung Campingplatz unterwegs, als eines der Tiere vor einer Linkskurve oberhalb der Autobahn scheute.

Die Kutsche kam rechts von der Fahrbahn ab und kippte zur Seite. Der Kutscher und die vier Passagiere wurden dabei aus dem Gefährt geschleudert. Die beiden Tiere zogen das Gespann noch einige Meter weiter talwärts.

Die vier Mitfahrenden – eine Frau und drei Kinder – wurden beim Unfall verletzt. Die Rega musste eines der Kinder ins Spital fliegen. Die übrigen Verletzten wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Ein medizinisches Team betreute den Kutscher vor Ort, er blieb allen Anschein nach unverletzt. Auch die beiden Pferde kamen beim Unfall nicht zu Schaden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Erstellt: 15.04.2018, 15:16 Uhr

Blogs

Mamablog Als Mutter im Einsatz für das Rote Kreuz?

Von Kopf bis Fuss Wenn sich der Körper selber bekämpft

Die Welt in Bildern

Berg ahoi! Ein neun Meter hoher Leuchtturm wird in Bad Ragaz ...
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...