Vierzehn Gemälde und ein Krimi zum und auf dem Niesen

Mülenen

Der Niesen krönt den goldenen Herbst mit vierzehn Gemälden vom Kunstmuseum Thun, das diese auf den Hausberg transportierte. Krimiautorin Esther Pauchard lieferte an der Vernissage den passenden Fall dazu.

Esther Pauchard, der Krimi und die Kunst: Die Autorin liest ihren aktuellen Fast-Mordfall vom Niesen und lässt sich dabei von Niesengemälden inspirieren.

(Bild: Svend Peternell)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt