Zum Hauptinhalt springen

«Weitere Kündigungen sind nicht geplant»

Die Kraftwerke Oberhasli AG hat den Stellenabbau abgeschlossen, 53,6 Vollzeitstellen fielen weg. CEO Daniel Fischlin fordert nun Mut zu einfacheren Lösungen.

Die Spitallammsperre: Der Ersatz soll ab 2019 gebaut werden. Für das Projekt wird die KWO einige weitere Mitarbeiter benötigen.
Die Spitallammsperre: Der Ersatz soll ab 2019 gebaut werden. Für das Projekt wird die KWO einige weitere Mitarbeiter benötigen.
Bruno Petroni

«KWO baut 50 Stellen ab» titelte diese Zeitung im Januar 2016. Die Kraftwerke Oberhasli AG kämpften mit dem tiefen Strompreis, die grossen Projekte – wie die Erhöhung der Grimselstaumauer – kamen ins Stocken. Der Verwaltungsrat liess eine wirtschaftliche Analyse anfertigen. Die 50 Stellen sollten über zwei Jahre hinweg abgebaut werden, wie die KWO immer offen kommunizierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.