Zum Hauptinhalt springen

Weltcuprennen: «Kein Grund zur Aufregung»

In gut zwei Wochen ist Auftakt zu den Weltcupwochen im Berner Oberland. Doch obwohl weder im Lohnerdorf noch im Lauterbrunnental richtig Schnee liegt, geben sich die Veranstalter zuversichtlich und entspannt.

Aufbau der Infrastrukturen in Adelboden: Im Hintergrund das noch weitgehend grüne Chuenisbärgli.
Aufbau der Infrastrukturen in Adelboden: Im Hintergrund das noch weitgehend grüne Chuenisbärgli.
Markus Hubacher

«Immerhin sind wir in der komfortableren Situation als vor einem Jahr, als der erste Schnee erst am Stephanstag gefallen ist und wir nur die Hälfte der diesjährigen Wasserreserven zur ­Verfügung hatten»: Urs Näpflin als Präsident und langjähriger Rennleiter des Internationalen Lauberhornrennens lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.