Zum Hauptinhalt springen

Kein Schnee: Wo man trotzdem Ski fahren kann

Weit und breit keine Spur von weissen Weihnachten: Auch die Wetterprognosen für die nächsten zehn Tage verheissen keine markanten Schneefälle. Dennoch finden sich in den allermeisten Skigebieten gut präparierte Skipisten. Und es gibt einige alternative Wintersportangebote.

So sah es am Freitagnachmittag auf 2000 Meter über Meer auf Elsigen-Metsch aus: Auf einem weissen Band fährt dieser Skisportler am Doppellift der Bergstation Homatti entgegen. Im Hintergrund ist am Südhang des Elsighorns der gleichnamige geschlossene Skilift zu sehen. Dieser steht im Grünen.
So sah es am Freitagnachmittag auf 2000 Meter über Meer auf Elsigen-Metsch aus: Auf einem weissen Band fährt dieser Skisportler am Doppellift der Bergstation Homatti entgegen. Im Hintergrund ist am Südhang des Elsighorns der gleichnamige geschlossene Skilift zu sehen. Dieser steht im Grünen.
Bruno Petroni
Zwei breite weisse Bänder führen zur Elsigenalp hinunter. «Aber die Verhältnisse sind traumhaft», sagt Katrin Wandfluh  aus Frutigen.
Zwei breite weisse Bänder führen zur Elsigenalp hinunter. «Aber die Verhältnisse sind traumhaft», sagt Katrin Wandfluh aus Frutigen.
Bruno Petroni
Im Skigebiet Männlichen-Grindelwald sind alle Lifte in Betrieb.
Im Skigebiet Männlichen-Grindelwald sind alle Lifte in Betrieb.
Webcam Jungfrau.ch
1 / 11

Auf den ersten Blick bietet sich dem erwartungsfreudigen Skisportler ein tristes Bild, Ski-alpin-Magerkost scheint angesagt. Wie im gesamten Berner Oberland, ist auch das Wintersportgebiet Elsigen-Metschbis zur Meereshöhe von 2000 Metern hinauf vor­wiegend von trockengefrorenen, grünbraunen Alpenwiesen geprägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.