Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie Bern wieder top werden soll

In seinem Referat stellte Harry John unter anderem das Label «Made in Bern» vor (Archivbild/Urs Baumann)

Mehr Selbstbewusstsein

Mehr Digitalisierung