Zum Hauptinhalt springen

Wie sich die «Elsige» für den Skistart rüstet

Was braucht es alles für den Saisonstart? 20 Mann sind zurzeit dabei, das Skigebiet Elsigen-Metsch bereitzustellen. Der am Wochenende gefallene Schnee und die momentane Kälte sind für die Skigebiete ein Segen.

Am Dienstagmittag auf Oberelsigen: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, im Hintergrund das Skigebiet Elsigen-Metsch. Mit Schneelanzen und Pistenfahrzeugen werden die Pisten für den Saisonstart präpariert.
Am Dienstagmittag auf Oberelsigen: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, im Hintergrund das Skigebiet Elsigen-Metsch. Mit Schneelanzen und Pistenfahrzeugen werden die Pisten für den Saisonstart präpariert.
Bruno Petroni
Verteilen der Schneemassen: Die Pistenbullys planieren die Skipiste auf der Elsigenalp. Am Freitag sollen diese bereitstehen.
Verteilen der Schneemassen: Die Pistenbullys planieren die Skipiste auf der Elsigenalp. Am Freitag sollen diese bereitstehen.
Bruno Petroni
1 / 2

Dominik Honegger kennt den Grund, warum «sein» Skigebiet Elsigen-Metsch fast jedes Jahr etwas früher in die Wintersaison starten kann als die anderen: «Seit Jahrzehnten werden die topografisch eh schon vorteilhaft gelegenen Alpwiesen umfangreich von Steinen befreit, was nicht nur den Landwirten dient, sondern eben auch uns zur Präparierung der Skipisten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.