Zum Hauptinhalt springen

«Wir peilen klar das Präsidium an»

Die SVP ist die stärkste Fraktion im Grossen Gemeinderat von Spiez. Das Wahlziel ist laut Präsident Ulrich Zimmermann, dass mindestens der Status quo erreicht wird. Erstmals will die Volkspartei das Gemeindepräsidium bekleiden.

Aufgezeichnet: Jürg Spielmann

Ein Blick in den Rückspiegel: Bei den letzten Wahlen peilte die SVP den Status quo – 2 Sitze im Kleinen und deren 8 im Grossen Gemeinderat – an, was gelang. Was will die Volkspartei am 6. November konkret erreichen?Ulrich Zimmermann:Die SVP Spiez peilt ganz klar das Gemeindepräsidium an mit Unterstützung der FDP und der EDU! Im GR weiterhin 2 Sitze, im GGR die Sitze halten und wenn möglich ein zusätzlicher Sitz.

Im GR gilt es den Sitz des Abtretenden Klaus Brenzikofer zu verteidigen, bei der Wahl ums Gemeindepräsidiums-Vollamt kann Jolanda Brunner auf bürgerliche Unterstützung zählen. Weshalb wird sie erstmals für die SVP das Präsidium sichern?Jolanda Brunner ist die kompetenteste Kandidatin. Sie kennt die Gemeinde, die Verwaltung und die Dossiers sehr gut, ist volksnah und bürgerlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen