Zum Hauptinhalt springen

«Wir wussten nicht, wie es weitergehen soll»

Albrecht Grossniklaus aus Beatenberg verlor vor drei Monaten fast alles, was er hatte, durch einen Grossbrand. Doch er und seine Gattin schauen vorwärts und bekamen von überall her viel Hilfe.

Albrecht Grossniklaus sitzt im ehemaligen Käsekeller; die Brandruine ist inzwischen total abgerissen worden.Dieses Bild ist übrigens an exakt derselben Stelle aufgenommen worden wie...
Albrecht Grossniklaus sitzt im ehemaligen Käsekeller; die Brandruine ist inzwischen total abgerissen worden.Dieses Bild ist übrigens an exakt derselben Stelle aufgenommen worden wie...
Bruno Petroni
...dieses: Der Blick ins Innere der zerstörten Werkstatt (Ende September 2015).
...dieses: Der Blick ins Innere der zerstörten Werkstatt (Ende September 2015).
Bruno Petroni
Die Feuerwehren Beatenberg und Bödeli waren im Einsatz.
Die Feuerwehren Beatenberg und Bödeli waren im Einsatz.
Bruno Petroni
1 / 10

Ein paar Kleider, Fotoalben und einige Aktenordner sind alles, was sie am späten Abend des 28. September noch aus dem brennenden Haus retten konnten: Susanne und Albrecht Grossniklaus machten das durch, was keiner von uns jemals erleben möchte: Sie ver­loren binnen Minuten ihr gesamtes Hab und Gut. Und dies höchstwahrscheinlich wegen eines Kurzschlusses in einem Verteilerkasten des über 100 Jahre alten Bauernhauses im Riedboden, in welchem Susanne seinerzeit aufgewachsen ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.